Schlagwörter

, , ,

„Ich esse meine Suppe nicht,                                                                                     nein, meine Suppe ess ich nicht.“

 

Wind schlägt mir ins Gesicht. 

Dreh Dich um, Du dummes Ding.

Geh ihm rückwärts entgegen. 

Kannst du machen, sagt der Wind,

feige Menschen gehen immer den Weg des geringsten Widerstands.

 

„Aber mein Gesicht zerbricht,“ flüstere ich.

 

Wie oft muss ich Dir noch sagen, dass Du Dich beeilen musst?

Das war einfach nicht gut genug,

um mich stolz auf Dich zu machen.

Warum weinst Du jetzt?

Es liegt nur an Dir. 

Bemühe Dich ein bisschen mehr.

Dann werde ich Dich lieben können, so wie Du bist.

Dann werde ich es können.

 

„Meine Suppe ess ich nicht,                                                                                        nein meine Suppe ess ich nicht.“

 

Dann lass ich dich davon fliegen, sagt der Wind

 

Fliege ich dann wie Eure gelben Säcke durch die Luft?

Plastikunrat, ordentlich getrennt.

Darf ich denn mit Ihnen fliegen?

In mir ist nichts ordentlich getrennt.

 

Aber Du bist voller Unrat, singt der Wind, das ist schon o.k.

 

Meine Suppe ess ich nicht.                                                                                     Nein.                                                                                                                     Diese Suppe ess ich nicht.

Advertisements