toi toi toi sagen – darf man sich nicht bedanken

öffentliche generalprobe – darfs keinen applaus geben

der erste zuschauer der sich hinsetzt eine alte frau – vorstellung kannst du vergessen

kollegen viel glück vor der vorstellung gewünscht – musst du dreimal ums theater laufen

sitzt in der ersten vorstellung in der ersten reihe ein rothaariger zuschauer – vorhang runterlassen

zieh nicht deine eigenen schuhe auf der bühne an

grosse egos, streitereien, beleidigt sein und machtspiele – alles wie immer

 

Edi stellt die  Stühle nach der Vorstellung zu hohen Türmen zusammen und trägt sie dann weg. Sie legt mir eine Decke um die nackten Schultern. „Zieh dir Schuhe an meine Kleine.“  Edi ist eigentlich Zimmermädchen in einem großen Hotel in Salzburg. Ich habe den Namen vergessen. Sie strahlt über das ganze Gesicht, wenn sie davon erzählt. Edi kommt aus Tschechien. Dort kann man sich die Zähne günstig richten lassen, sagt sie. Aber jetzt nicht mehr. Jetzt lebt sie in Österreich. Edi sieht niemand, aber ich weiß immer, dass sie da ist. Vor der Vorstellung hält sie den Gästen die Tür auf, während der Vorstellung lehnt sie an der Mauer zum Turm und sieht rauchend zu. Wenn ich bereits am Pferdebrunnen sitze, sperrt sie den Saal zu. Edi ist sehr nett.

Advertisements